Archiv für den Tag: 7. Juni 2019

The Wind that shakes the Camper

Der Wind wiegte uns letzte Nacht des Öfteren aus dem Schlaf. Heftige Böen zerrten am Camper.

Am Morgen war wieder strahlender Sonnenschein und nachdem wir die Freiluftduschen (zwei sogar mit warmen Wasser für nur 2 NZD) genutzt hatten, liefen wir noch eine Weile am Strand entlang. Auf der Jagd nach den schönsten Muscheln, fiel uns spät auf, das uns eine dicke schwarze Wolke begleitete. Auf dem Rückweg sind wir dann nochmals freiluft-geduscht worden.

Ziemlich spät sind wir dann losgefahren zu den Waipu Caves. In der großen Höhle direkt am Eingang ist es beeindruckend, aber auch bissl unheimlich. Der viele Regen hatte Teile der Höhle auch unter Wasser gesetzt und wir haben uns entschlossen nicht weiter in das Dunkel vorzudringen.

Stattdessen sind wir den Waipu Caves Trail gelaufen, also bissl mehr als die Hälfte, dann waren wir schon von oben bis unten voll Schlamm. Da es ein ziemlicher Anstieg war, ging es rückwärts noch bescheidener. Zu guter Letzt setzte auch wieder Regen ein, allerdings nur ganz kurz.

Zurück im Camper haben wir uns erstmal frisch gemacht, für die Weiterfahrt nach Whangarei. Das ist eine ziemlich große Stadt und sie sollte drei Dumpstations haben. Leider haben wir nicht eine davon gefunden. (Kein Internet. Leider haben mir irgendwelche unkontrollierten Updates gestern irgendwie meine TravelSim leergesaugt, schöner Mist) Also ging’s heute Abend wieder auf einen Campingplatz in Tutukaka. Hier sind wir fast allein, bis auf noch einen anderen Mitbewohner.