Zeitkröten

Eigentlich wollte einen extrem philosophischen Text über die Zeit, den Umgang der Gesellschaft mit derselben und all den Dingen schreiben, zu denen ich gerade nicht komme, jedoch fehlt mir dazu nicht nur die Zeit sondern auch die Kreativität, das ganze in bunte Worte zu kleiden und mit viel Brimborium so zu verpacken, dass man sich danach fragt, was wollte er eigentlich damit erzählen. Wahrscheinlich nichts, aber interessant war’s, besonders das mit den Schildkröten.

Wie gesagt, die müssen jetzt warten, die haben ja auch massig Zeit. Die leben ja lange, wenn sie’s mal bis zum Wasser geschafft haben, zumindest die Wasserschildkröten, ob Landschildkröten schwimmen können ist mir gerade nicht geläufig. Wikipedia wird’s wissen oder Google oder irgendein Biologe in irgendeinem Forum. Jedenfalls sind Schildkröten ja irgendwie, sagen wir mal nett. Oder habt ihr schonmal was von bösen Schildkröten gehört? Gibt es Leute, die keine Schildkröten mögen? Ok, da gibt es diese Suppenkasper, die meinen in die Kraftbrühe gehört nun mal eine Fleischbeilage. Aber Krötensuppe klingt doch bäh. Setzt man aber ein Schild- davor, wird daraus Haute Cuisine. Was die Kröte aufwertet, entwertet den Bürger zu eben jenen Schildbürger. Jetzt war’s doch noch etwas philosophisch.

Ein Gedanke zu „Zeitkröten

  1. Huhu,

    wieder etwas Leben. Ich bin begeistert =)
    Nimm dir die Zeit, deine(n) Leser glücklich zu machen
    und höre ja nicht auf, zu texten.

    Grüße

    Der aus Darmstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.