All you can eat

Gestern Abend und heute stehen völlig im Zeichen der großen Überfahrt.

Es gilt so viel wie möglich Vorräte zu verbrauchen, da das Gepäck auf der Fähre limitiert ist. Also packen wir die Vorräte um, aus den Tüten, Kisten, Flaschen direkt in unseren Bauch. Diese Größe ist nämlich auf der Fähre nicht limitiert.

Heute ging’s Richtung Picton. Morgen gehts dann per Fähre nach Wellington. Wir verließen Takaka und das Navi (Here) schickte uns gleich mal über eine lange Schotterpiste, was für etwas Unmut sorgte, da wir eine lange Fahrt vor uns hatten.

Zurück über den Takaka Hill ging es erstmal nach Motueka. Dort haben wir zwei Bäckereien abgeklappert, in denen wir ein paar Teilchen für ein schnelles Frühstück am Morgen der Fährabfahrt eingekauft haben.

Danach haben wir Strecke gemacht, über Nelson, Havelock immer Richtung Picton.

Nun der Plan war, den Mietwagen heute schon abzugeben, um morgen früh keinen Stress zu haben. Aber während unserer vierstündigen Fahrt (und dem damit verbundenen Stress rechtzeitig anzukommen) haben wir dann beschlossen – egal – morgen abgeben und Einchecken wird schon funktionieren und wir haben am Ende den Queen Charlotte Drive ausgiebig genossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.