Wochenende

Das Wochenende dauert jetzt noch ca. 1h:40min. Ein Wochenende, wie all die anderen im Jahr und doch verändert. Ziele die unerreichbar schienen, waren es auch. Die Wochenenden sind im allgemeinen und besonderen zu kurz, um:

1. Alle noch nicht gesehenen DVDs am Stück durchzusehen und am Ende noch zu wissen, was wo war

2. Alle Bücher, die man gesammelt hat, um sie mal, wenn Zeit ist zu lesen, dann auch zu lesen

3. Am 4. Advent mit 2 Mio. anderen Menschen in der nächstbesten Einkaufsmeile zu versuchen, ausstehende Weihnachtsgeschenke zu erhaschen.

4. Die Musiksammlung zu sortieren.

5. Zu versuchen, Spielstände der Demo-Version von Jack Keane in der Vollversion zu laden.

6. Den Posteingang (den echten mit Briefen und so) abzuheften.

7. Ausreichend lange mit Freunden zu telefonieren.

8. Defekte Haushaltsgeräte durch funktionierende zu ersetzen.

9. Jedes Programm zu updaten, was einem die freudiges Meldung über ein erschienenes Update beim Start mit den Worten „Ihre Version von XYZ ist nicht mehr aktuell“ quittiert.

10. Alle Themen, die einem den Kopf verstopfen hier zu bloggen…

Jetzt lehne ich mich zurück, lese das hier nochmal, freue mich über die verbleibenden 1h:20min Wochenende und erhebe mein Glas auf die Welt, die Menschen, die Liebe und aus gegebenen Anlass auf Weihnachten! Salut!

3 Gedanken zu „Wochenende

  1. ach nochmal ich. Kann es seinm dass die Uhr in der Fußzeile eine andere Zeitzone hat? Wenn nicht, dann hast du dich wohl um eine Stunde verrechnet…

  2. Besser spät als nie. Servus Henne, alter Ingenieur. Interessante Frage und ebenso interessante Antwort: Ich weiß es nicht!
    Ich bleibe mal dran, evtl. lags nur an der extrem ausgefeilten Ausformulierung des Eintrages, der etwas gedauert hat 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.