Schlagwort-Archive: Baylys Beach

“Es kommt mir so kurz vor“

sagte unser Kind heute und der Abschied von Neuseeland ist fast zum greifen nah. Es bleibt noch ein Tag und ein halber, an dem wir wohl auch Zeit mit Packen verbringen müssen.

Nach dem Verlassen unseres Campingplatzes heute Morgen sind wir zum Trounson Kauri Forest gefahren und haben dort einen völlig einsamen Spaziergang durch die großen Bäume gemacht.

Für die Mittagspause hatten wir uns vorgenommen am Strand zu kochen und die raren Sonnenstrahlen des Tages zu genießen.

Die Fahrt endete am Baylys Beach. Das ist durchaus wörtlich zu nehmen, den die Straße war plötzlich weg und es ging direkt auf dem Sand weiter. Da mein Vertrauen in einen Sprinter mit Hinterradantrieb nicht mehr so groß war, haben wir gewendet und uns auf den nächstgelegenen Parkplatz gestellt. Nach einverleibtem Mittag sind wir zu Fuß runter zum Strand und haben dort die Riesenwellen bestaunt und im Sand gebuddelt. Leider konnte die Sonne die dicken Wolken nicht durchbrechen, aber es war angenehm warm. Das Starren auf die Wellen hatte etwas von unendlicher Weite und Freiheit.

Der Rest des Tages war ein Roadtrip – mit verschiedenen kurzen Stopps zum Tanken, Einkaufen und LPG auffüllen – zu einem freien Stellplatz in Port Albert. Den haben wir dann erst im Dunkel erreicht und waren erstaunt, wieviele Camper hier schon stehen. Wir haben uns in die letzte Lücke gequetscht und wieder einen guten Teil unserer Vorräte „verkocht“. „Alles muss raus“ – mal wieder.